Aus- und Weiterbildung

Im Rahmen der Bemühungen zum Thema Schule-Wirtschaft hat sich ein Projektbündnis, initiiert durch die creativevent GmbH, bestehend aus dem Schulamt des Kreises Segeberg, den Berufsbildungszentren im Kreis Segeberg, der Agentur für Arbeit, der Kreishandwerkerschaft Mittelholstein sowie der JobA und der WAK zum Thema Pakt für Aus- und Weiterbildung im Kreis Segeberg zusammengefunden, um gemeinsam Abstimmungs- / Informationsmöglichkeiten zu diskutieren und zu schaffen.

Hierzu gehört auch die Regionale Leistungsschau Segeberg.

Hauptprofiteur sollen dabei Jugendliche und junge Erwachsenen sein.

Das Motto der RegioSchau „Stark im Kreis – Stark in der Region“ wird u. a. durch die Vielfalt der zahlreichen Ausbildungs- und Jobangebote beim Pakt für Aus- und Weiterbildung (derzeit über 49 Teilnehmer) präsentiert. Zukünftige Azubis, deren Familien, Lehrer und ganze Schulklassen können sich auf der RegioSchau ein umfangreiches Bild über verschiedenste Ausbildungsberufe und Studienangebote machen. Dabei geben Ausbilder und deren Azubis Tipps zur Bewerbung und erzählen aus dem Joballtag, lassen Interessierte einmal selbst Ausprobieren und schaffen so einen guten Überblick vom möglichen Traumjob.

Im Unterschied zu herkömmlichen Ausbildungsmessen können Anbieter durch die großzügigen Flächenverhältnisse außergewöhnliche Präsentationsformen umsetzen und so auf sich aufmerksam machen. Dies macht viele Informationsangebote umso interessanter. Die Bundeswehr z. B. wird über das Aufklärungsbataillon 6 aus Eutin das Aufklärungssystem LUNA präsentieren. Dieses unbemannte Fluggerät wird auf einem Startkatapult von ca. 8m Länge zu besichtigen sein (sofern es die Einsatzlage zulässt). Es hat eine Flügelspannweite von 4,17 m und eine Länge von 2,36 m.

Beim Pakt für Aus- und Weiterbildung nehmen in diesem Jahr auch erstmals die Ärztekammer S-H und GRUNDFOS teil. Eine besonders informative Übersicht über Aktivitäten und Angebote der Baubranche gibt die Baugewerbe-Innung für den Kreis Segeberg gemeinsam mit der Geschäftsstelle der Kreishandwerkerschaft Mittelholstein. Gemeinsam werden beide Institutionen u. a. Exponate präsentieren und Möglichkeiten anbieten, direkt vor Ort, einige Arbeiten selbst ausprobieren zu lassen. Die Segeberger Kliniken Gruppe wird mit Gerät auf unterschiedliche Arbeitsbereiche aufmerksam machen u. v. a. m.. Zusätzlich können auf der RegioSchau Segeberg Informationen über schulische oder berufliche Weiterbildung, Studiengänge, Praktika, Freiwilliges Soziales Jahr oder Freiwilliges Ökologisches Jahr eingeholt werden.

Da es sich um ein Wochenende handelt, möchten wir gerne versuchen, evtl. Hemmnisse möglichst weitgehend auszuschließen. Dies erreichen wir unter anderem durch:

  1. a)  kostenloser Zutritt zum Messe-Gelände durch Schülerausweis
  2. b)  kostenloser Bus-Shuttle-Service auf Anforderungen der jeweiligen Schule; verbindliche Anmeldung bis zum 05.04.19 erforderlich (Zeiten nach Absprache mit Busunternehmen und Schule); bitte nur anfordern, wenn Klassenverbände oder mehr als 16 Schülerinnen und Schüler den Shuttle nutzen wollen; eine Abholung einzelner Personen kann leider nicht erfolgen – wir bitten um Verständnis.
  3. c)  Nutzung der zur Verfügung gestellten Übersichten der am Pakt für Aus- und Weiterbildung teilnehmenden Unternehmen und Institutionen (aktuell 49 Stck. mit über 100 Aus- und Weiterbildungs- sowie Qualifizierungsmöglichkeiten) mit Lageplänen sowie Kontaktdaten (Aushändigung am Stand des Berufsbildungszentrums Bad Segeberg im Messezelt)
  4. d)  Nutzung der gemeinsam mit dem Schulamt des Kreises Segeberg sowie den BBZ und der jobA erarbeiteten Fragebögen zu unterschiedlichen Themen- bereichen (Aushändigung am Stand des Berufsbildungszentrums Bad Segeberg im Messezelt)
  5. e)  ggf. kostenlose Nutzung eines Seminarraumes (Saal Tribüne Landesturnierplatz) während des Besuches (Gepäck kann ggf. im Messebüro abgegeben werden)

Bitte bedenken Sie dabei, dass sich zur RegioSchau viele Unternehmen, die sich auch zum Pakt für Aus- und Weiterbildung präsentieren, anders und attraktiver darstellen werden, als dies auf herkömmlichen Ausbildungsmessen der Fall ist.

Alle Aussteller und das Projektbündnis freuen sich über Ihren Besuch!