Pressemitteilung 19.11.2018

Bild Außengelände

Regionale Leistungsschau Segeberg geht mit viel Rückenwind in die 7. Runde

Am 11. und 12. Mai 2019 wird sich die 7. Regionale Leistungsschau, welche im Zweijahresrhythmus stattfindet, erneut auf dem Landesturnierplatz in Bad Segeberg mit großer Vielfalt präsentieren. Auf ca. 6,5 ha Veranstaltungsfläche wird dazu auch wieder ein über 2.200 qm großes Messezelt für die Aussteller gebaut. Die Anmeldeunterlagen sind ab sofort verfügbar. Im Jahr 2017 nahmen über 140 Unternehmen, Institutionen und Einrichtungen teil.

“Die Vielfalt der Region und deren Leistungsfähigkeit zu verdeutlichen, die Stärken der Region bewusster zu machen und Chancen aufzuzeigen, muss immer wieder das Ziel einer solchen Veranstaltung sein. Dabei soll und darf sie gerne als Kommunikationsplattform unter  Teilnehmern als auch als Informationsforum für die Besucher zur Verfügung stehen.“, so Ingo Micheel, Geschäftsführer der veranstaltenden Agentur creativevent GmbH. Er sieht die RegioSchau  als ausgesprochen geeignetes Marketinginstrument für Unternehmen und Institutionen auch, um in den Bereichen Nachwuchs- und Fachkräfteakquisition zu unterstützen.

Als Wirtschaftsbarometer gilt die RegioSchau Segeberg bereits seit ihrer Premiere. Schon 2007 erreichten über 100 Ausstellerpräsentationen mehr als zehntausend Besucher mit Ihren Informationen zu unterschiedlichsten Themen. Die RegioSchau ist heute, über zehn Jahre nach der Erstauflage, mit Ihrer Konzeption, ihrer Ausstellerzahl sowie ihrer  Veranstaltungsfläche die größte Wirtschafts- und Verbrauchermesse im Süden Schleswig-Holsteins.

“Die vielversprechende Nachfragesituation werten wir als Indiz dafür, dass mit dem Entschluss zur Teilnahme an dieser Veranstaltung auch eine wichtige Aussage zur Motivation in der Region getroffen wird. Anhand des Teilnehmerspektrums und der Teilnehmerzahl kann man durchaus ableiten, in welcher “Stimmungslage“ sich der Kreis befindet.“ beschreibt Micheel die aktuelle Situation.

Eine der Kernkomponenten des Konzeptes, der Pakt- für Aus- & Weiterbildung, an dem sich über 50 der durchschnittlich 135 Teilnehmenden Firmen und Institutionen mit mehr als 100 Ausbildungs-, Weiterbildungs- und Qualifizierungsangeboten neben ihrer eigenen Firmenpräsentation beteiligten, wird auch 2019 wieder Bestandteil sein.

Einen solch umfassenden Überblick kann nur die RegioSchau Segeberg bieten, denn anders als auf herkömmlichen Ausbildungsmessen, können allein durch das weitläufige Veranstaltungsgelände und die vielseitige Nutzbarkeit der Ausstellungsflächen viel weitergehende  Informationen gegeben werden, wie zum Beispiel einmal das Gefühl zu bekommen, wie es sich mit einem Minibagger unter Anleitung umgehen lässt, wie Gefache bei einer Fachwerkbaute auf klassische Art mit Holzgeflecht gefüllt und mit Lehm verputzt werden, ob zum Beispiel die Enge eines gepanzerten Fahrzeuges der Bundeswehr eventuell Probleme bereiten könnte, wie kompliziert die technische Ausstattung einer Intensivstation tatsächlich ist oder mit welchen Eigenarten ein Tierpfleger im unmittelbaren Umgang mit Tieren zu tun bekommen kann. Denn solcherlei Angebote, live und zum Anfassen, zum Spüren und Erleben, sind nur möglich, wenn Platz und Umfeld diese auch möglich machen.

Für die Schülerinnen und Schüler ist der Eintritt natürlich kostenfrei, sofern sich diese mit Ihrem Schülerausweis kenntlich machen können.

Und um dieses Angebot noch leichter zugänglich zu machen, bietet der Veranstalter für ganze Schulklassen sogar kostenlose Shuttle-Busse an, welche die Schüler und Ihre Lehrer von deren Schulen zum Veranstaltungsgelände und wieder zurück bringen.

Ein Fahrplan wird zusammen mit dem Busunternehmen nach Eingang der Schulklassenanmeldungen ausgearbeitet. Die Anmeldung kann  durch das Schulsekretariat an den Veranstalter per Email (kontakt@creativevent.de) oder Fax (04551 944 923) noch bis zum 31. März 2019 erfolgen.

Aber auch ohne diesen Pakt kommt die RegioSchau ganz bestimmt nicht langweilig daher. Neben den zahlreichen interessanten Präsentationen der Aussteller, finden auch Vorführungen auf den Aktionsflächen, Talk-Runden sowie Sport- und Musikdarbietungen statt.

2019 werden diese Programmpunkte weiter ergänzt. So wird es ein Jugend-Fahrradturnier des ADAC, veranstaltet vom Motorsportclub Holstein geben, an dem u. a. Kinder bis zur 5ten Schulklasse teilnehmen können. Auf einer 800qm großen Rasenfläche wird dazu ein Geschicklichkeitsparcours aufgebaut. Die Teilnahme wird gleichzeitig als Qualifikation für das große Landes-Fahrradturnier des ADAC in den Holstenhallen in Neumünster im Herbst 2019 gewertet und berechtigt dort zur Teilnahme.

Weiterhin möchte der Automobil- und Motorsportclub Bad Segeberg e.V. am 12. Mai 2019 ein Oldtimertreffen für alle PKW mit H-Kennzeichen bis zum Baujahr 1985 organisieren. Die Fahrzeuge können dann auf dem Veranstaltungsgelände besichtigt werden. Einige von ihnen werden sogar vor der großen Besuchertribüne moderierend begleitet, den Messebesuchern präsentiert.

Zudem ist in Kooperation mit den teilnehmenden Automobilanbietern und deren verschiedenen Automarken wieder ein OFF-Road-Parcours geplant. Interessierte sollen dann gemeinsam mit Mitarbeitern der einzelnen Autohäuser die Fahrzeuge an verschiedenen Hindernissen ausprobieren und erklären lassen können. Zuschauer haben von außen die Gelegenheit, die Fahrzeuge in Aktion zu beobachten. 

Und auch die Oldie-Schlepperfreunde-Raum-Segeberg e. V. werden außerdem unter dem Titel “Geschichte der Landwirtschaft“ vielerlei alte landwirtschaftliche Geräte zeigen und zum Teil auch vorführen.

Für das Thema Holz sucht Micheel noch Anbieter, die durch Ihre Präsentationen von diesem den Weg vom Wald ins Wohnzimmer anschaulich darstellen können. Micheel schweben da beispielsweise Präsentationen von Forstarbeitern, Harvester, Rückepferden, einem Sägewerk, Holzveredler, Tischlereibetriebe aber auch Lehrpädagogische Angebote oder Anbieter von Pelletheizungen vor.

Vereinen oder Einrichtungen, die einen anerkannten, gemeinnützigen, mildtätigen oder karitativen Nachweis erbringen können, werden kostenlos Außenflächen zur Verfügung gestellt. Ebenso stehen allen Teilnehmern kostenlose Bühnenzeiten auf der Außen- oder Innenbühne zur Verfügung.

Das Messebüro steht ab sofort unter der Telefonnummer 04551 944 922 und per Email unter kontakt@creativevent.de für weitere Informationen zur Verfügung.

Verantwortlich i. S. des Pressegesetzes:

Ingo Micheel, creativevent GmbH, Alte Ziegelei, 23795 Klein Gladebrügge

Tel.: 04551 944922, Fax: 04551 944923

E-Mail: kontakt@creativevent.de